Wie besteht das Mitbestimmungsrecht bei der betrieblichen Lohngestaltung?

2019 · Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. Mai 2011 – 1 AZR …

, nach denen sich die Höhe des an die Arbeitnehmer auszuzahlenden Lohns richtet.

Entlohnungsgrundsätze – Mitbestimmung des Betriebsrats bei

27. Die Arbeitnehmer sollen besonders vor einer einseitigen und allein an den Interessen des Un­ter­nehmens orientierten oder willkürlichen Lohngestaltungge­schützt werden. 11 BetrVG gibt dem Betriebsrat darüber hinaus ein Mitbestimmungsrecht hinsichtlich der Akkord- und Prämiensätze und damit auf die entgeltbildenden Faktoren beim Leistungslohn.2.01. auf welcher Grundlage die betriebliche Entgeltordnung fußt, bei der Festlegung dieser Kriterien mitzubestimmen. 10 BetrVG). 1 Nr. Der Arbeitgeber muss bei jeder von ihm beabsichtigten Aufstellung und Änderung von Regelungen, mit denen der Lohn im Betrieb gestaltet wird, soweit die Angelegenheit nicht durch Tarifvertrag geregelt ist (§ 87 I Nr. 1 Nr. Das bedeutet, auf den Betriebsrat …

Mitbestimmung bei der betrieblichen Lohngestaltung

Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der betrieblichen Lohngestaltung ist umfassend und greift sowohl bei der erstmaligen Aufstellung als auch bei der Änderung von betrieblichen

Betriebliche Lohngestaltung: Eckpunkte der Mitbestimmung

Dem Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der betrieblichen Lohngestaltung unterliegt nach ständiger Rechtsprechung und herrschender Meinung hingegen nicht die Ausgestaltung der Entgelthöhe. Die konkrete Lohn- und Gehaltshöhe ist den Arbeitsvertrags- …

Mitbestimmung/Mitwirkung / 1.

Autor: Christoph Tillmanns

Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der betrieblichen

Der Betriebsrat hat bei der betrieblichen Lohngestaltung ein echtes Mitbestimmungsrecht. 10 BetrVG betrifft die betriebliche Lohngestaltung und die Entlohnungsgrundsätze und -methoden. „Betrieb­liche Lohn­ge­stal­tung“ betrifft jedoch nur die Fest­stel­lung abs­trakt gene­reller Grund­sätze zur Lohn­fin­dung mit dem Ziel inner­be­trieb­li­cher Lohn­ge­rech­tig­keit. Hierbei ist es unerheblich, die nunmehr …

BR-Mitbestimmung: Auszahlungsmodalitäten und Lohngestaltung

28.

Mitbestimmung des Betriebsrats nach § 87 BetrVG

Bei allen Punkten der sozialen Mitbestimmung hat der Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht.

betriebliche Lohngestaltung • Definition

Fragen der betrieblichen Lohngestaltung unterliegen dem erzwingbaren Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten, der Arbeitgeber muss sich mit dem Betriebsrat einigen.

Glossar

Das Mitbestimmungsrecht dient dazu, das betriebliche Lohnge­füge an­gemessen und durch­sichtig zu gestalten und die betriebliche Lohn- und Verteilungsge­rech­tigkeit zu wahren. Die Mitbestimmung umfasst nicht die Festlegung der Vergütung im Einzelfall.

Betriebsrat: Mitbestimmungsrechte

Bei der betrieblichen Lohngestaltung geht es um die Festlegung von Kriterien.08. Diesen Vertrag nennt man Betriebsvereinbarung. Diese Einigung muss dann in einem Vertrag schriftlich festgehalten werden. Er muss sowohl vom Betriebsratsvorsitzenden als auch vom Arbeitgeber unterschrieben werden. Mitbestimmungspflichtig sind die Strukturformen des Entgelts einschließlich ihrer näheren Vollzugsformen (BAG 17.10 Betriebliche

10.2015 · Die betriebliche Lohngestaltung betrifft die Festlegung abstrakter Kriterien zur Bemessung der Leistung des Arbeitgebers, die dieser zur Abgeltung der Arbeitsleistung des Arbeitnehmers oder sonst mit Rücksicht auf das Arbeitsverhältnis insgesamt erbringt. Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der betrieblichen Lohngestaltung ist umfassend und greift sowohl bei der erstmaligen Aufstellung als auch bei der Änderung von betrieblichen Entgeltordnungen und sonstigen Entlohnungsgrundsätzen. § 87 Abs. Das heißt,

Betriebliche Lohngestaltung

Arten

Mitbestimmung bei der betrieblichen Lohngestaltung

Gegenstand des Mitbestimmungsrechts. Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bezieht sich dagegen nicht auf die absolute Höhe des Lohnes. § 87 Abs. 1 Grund­sätz­li­ches. Die Höhe des insgesamt an die Arbeitnehmer auszuzahlenden Arbeitsentgelts kann der Arbeitgeber mitbestimmungsfrei selbst festlegen. 10 und 11 BetrVG stellt ein umfas­sendes Mit­be­stim­mungs­recht des Betriebs­rats in Lohn­fragen sicher. Der Betriebsrat hat das Recht, der Betriebsrat kann in Fragen der betrieblichen Lohngestaltung völlig gleichberechtigt mit dem Arbeitgeber mitentscheiden. 1 Nr